Klasse 1 zu Besuch im Lernstandort Noller Schlucht


Am Montag, 01.April 2019 besuchte die Klasse 1 den Lernstandort Noller Schlucht, um sich mit dem Thema „Den Tieren des Waldes auf der Spur“ auseinander zu setzen.

Zunächst erklärte Josef vom Team des Lernstandortes, welche Art Tierspuren es überhaupt gibt: Tierfährten, Fraßspuren, Behausungen und die Hinterlassenschaft (Kot bzw. Losung). Diese wurden anhand von Schautafeln eindrucksvoll erklärt und gezeigt. Nach einer Frühstückspause gingen die Kinder dann in 3 Gruppen aufgeteilt unter fachkundiger Leitung in den Wald, um sich auf Spurensuche zu begeben. Die Kinder hielten die Augen offen und entdeckten tatsächlich allerhand Tierspuren: Von der Waldmaus oder dem Eichhörnchen abgeknabberte Tannenzapfen, Rehbetten, Fuchsbau, Federn eines gerissenen Vogels, Losung von Rehen, eine Spechthöhle und nicht zuletzt einen (mittlerweile verlassenen) Dachsbau, der aus 20 Eingängen bestand!!! Die Größe des Dachs- und auch Fuchsbaus wurden ausgemessen und verglichen.

Leider gab es zahlreiche Fraßspuren des Borkenkäfers zu sehen. Diese sehen zwar interessant aus, führen aber dazu, dass die Rinde abfällt und der Baum abstirbt.

Nach etwa 1 ½ stündiger Wanderung durch den Wald präsentierten die Kinder stolz ihre Funde und ordneten sie den verschiedenen Waldtieren zu.

Die Kinder und auch Frau Schlingmann und Frau Grba waren sich einig, dass dieses ein aufregender, interessanter und lehrreicher Vormittag war.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an den Förderverein der Grundschule Wellendorf und die Gemeinde Hilter, die die Kosten für diesen Vormittag inklusive Bustransfer übernommen haben.