Sozialtraining der Klasse 1 mit Herrn Bury


Am Freitag, 16.07.2021 kam Herr Bury in die Klasse 1, um mit den Kindern ein Sozialtraining durchzuführen.

In der Turnhalle haben wir dann verschiedene Übungen gemacht. Herr Bury erklärte uns, dass NIEMAND uns anfassen darf, wenn WIR es NICHT wollen!

Denn manchmal es ist für uns unangenehm.

Angenehm war es in der „Waschstraße“, durch die jedes Kind einmal gegangen ist. Vorher durfte das Kind (Auto) bestimmen, wo die anderen Kinder (Waschstraße) es „waschen“ durften: Am Kopf, Arme und Rücken oder an den Füßen. Das hat Spaß gemacht.

Was aber tun, wenn jemand auf uns zukommt und wir ein schlechtes Bauchgefühl haben?

Dann rufen wir ganz laut „Stop! Das will ich nicht!“ oder „Stop, fass mich nicht an!“. Haben wir ein so schlechtes Gefühl, bei jemandem, der uns anspricht, dann rennen wir zu einem Rettungsanker, einer Hilfsperson, rufen dabei ganz laut und holen Hilfe.

Es war ein toller Vormittag, der uns aufgezeigt hat, wie wir schlechte Gefühle erkennen, wie wir in bestimmten Situationen reagieren können und wo wir uns Hilfe holen können. Alle Kinder gingen danach gestärkt nach Hause.